Einsatzgebiet  Hier können Sie sich sicher fühlen! Einsatzgebiet

  Übersichtsplan | Straßhof | Gramatl | Weibnitz

Straßhof

Die älteste urkundliche Erwähnung war 1150: de Strazhouen. Der Name kommt vom "Hof an der Straße". Die Burg Straßhof lag westlich der Kapelle, im 2. Viertel des 12. Jahrhunderts wurde die frühere Holzburg in eine Steinburg umgebaut. Um 1210 verliert sich die Spur "derer von Straßhof", wahrscheinlich wurde die Burg zerstört. Aus den Steinen der Burg wurde die Kapelle erbaut, die dem hl. Bartholomäus geweiht ist und heute mit Sicherheit das älteste Bauwerk der Gemeinde ist. Die Kapelle wurde 1992 liebevoll renoviert.

   
Die Kapelle (Zum Vergrößern klicken.)
Die Kapelle von Straßhof

Ein Rechtsdenkmal stellt die Schranne von Straßhof dar, die vor der Kapelle noch zu sehen ist. Schranne = Gerichtsplatz für eine öffentliche Verhandlung. Zwischen Straßhof und Gramatl findet man an der Straße das Weberkreuz. Dieses ist das älteste Rechtssymbol der Gemeinde, es bestand schon 1499 und dürfte ein Sühnekreuz sein. Zur Ortschaft Straßhof gehört auch die Rotte Ziegelofen. Straßhof hat derzeit ca. 50 Häuser und 120 Einwohner.




© FF Straßhof 2005-2018. Alle Rechte vorbehalten.
Home | Kontakt | Impressum | Datenschutz