Tragischer Verkehrsunfall am Forst

Die FF Straßhof wurde am Freitag, dem 27.3.2009 um 16:14 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall am Forst alamiert. Ein PKW mit 4 Insassen war gegen einen Baum geprallt. Der 20-jährige Lenker schwebt in Lebensgefahr, für seinen Beifahrer (13) kam jede Hilfe zu spät, er erlitt tödliche Verletzungen.

Ein 20-jähriger PKW-Lenker aus dem Bezirk Neunkirchen fuhr am 27. März 2009 gegen 16.10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der L 137 „Am Forst“ in Richtung Neunkirchen. Im Auto befanden sich noch ein 13-jähriger Beifahrer und auf dem Rücksitz zwei Mädchen (14 und 15 Jahre). In einer leichten Rechtskurve kam der PKW-Lenker auf die linke Fahrbahnseite ab. Folglich dürfte er sein Fahrzeug nach rechts verrissen haben, kam ins Schleudern und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen neben der Fahrbahn befindlichen Waldbaum.

Durch den Anprall erlitt der Beifaher tödliche Verletzungen. Die beiden Mitfahrerinnen wurden unbestimmten Grades verletzt und konnten selbst durch die gebrochene Heckscheibe aus dem Fahrzeug klettern. Der PKW-Lenker wurde, nachdem er von der Feuerwehr mithilfe von Spreitzer und Schere aus dem Wrack gerettet wurde, vom Team des Notarztwagen Neunkirchen erstversorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 in das Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen. Die beiden Mädchen wurden ins KH Neunkirchen und KH Wiener Neustadt eingeliefert.

Die FF Straßhof war mit 2 Fahrzeugen und 9 Mitgliedern im Einsatz.

Links und Quellen:
Rotes Kreuz Neunkirchen
Artikel im Kurier
FF Wartmannstetten